Revolution im Museum: Teheran

Zu den großen Fragen der Museumswelt gehört klassischerweise jene danach wie in nicht-westlichen Ländern bedeutende (historische) Gegenstände, Inhalte und wichtige Zusammenhänge präsentiert werden. Doch nur gelegentlich und meist in global bedeutsamen Zusammenhängen, sei es die Eröffnung eines aufsehenerregenden Baus oder die Finanzierung großer (Kunst-)Projekte, wird … Weiterlesen...Revolution im Museum: Teheran

Historisches Museum Frankfurt 2.0 – the next big thing?

Das Historische Museum Frankfurt erlebt spannende Zeiten. 2007 entschied sich die Stadt für einen Abriss des Beton-Anbaus, der an die historische Substanz anschloß und ihn in der Folge durch einen im retro-historischen Sandstein daherkommenden zu ersetzen. Nur leicht im Verzug, ist die Eröffnung des 50-Millionen-Baus … Weiterlesen…Historisches Museum Frankfurt 2.0 – the next big thing?

Die Duckomenta auf Tour (Leipzig) – Quak? Quak!

Die meisten Museen stehen bei der Auswahl ihrer Ausstellungen im Spannungsfeld zwischen publikums-naher Unterhaltung und der eigenen, oft nicht unmittelbar Neugier erzeugenden Mission. Allzu oft kann daraus im Prozess des Werdens für alle Museums-Beteiligten eine mal anstrengende, mal anregende Atmosphäre entstehen. Konzepte müssen erarbeitet, Exponate … Weiterlesen...Die Duckomenta auf Tour (Leipzig) – Quak? Quak!

Natur und Mensch, Oldenburg

Ohne Zweifel stellt die Dauerausstellung des Museums „Natur und Mensch“ in Oldenburg ein Beispiel gelungener Gestaltung und Präsentation dar. Da sie an einigen Stellen überrascht, lohnen ein paar Worte. Zunächst betritt man die Ausstellung im Themenbereich „Moor“ – die „verlorene Landschaft“. Eine Collage aus Bildern, … Weiterlesen…Natur und Mensch, Oldenburg