Wir müssen reden: „Digitale Medien“ in Ausstellungen

Die „Digitalen Medien“ sind zum Buzz-word geworden, zum Aufmerksamkeitsfänger im Museumswesen. Dabei ist, bei aller Euphorie und Vorfreude, nicht wirklich klar, welche Chancen und Begrenzungen sie bieten. Hier werfe ich einen spontanen Blick auf den Trend. Nicht nur um zu zeigen, wieviel Arbeit noch vor den Museen liegt. Sondern um darauf zu verweisen, dass die Erwartung steigt, sich zumindest gelegentlich der Technologien zu bedienen, die wir alle aus dem Alltag kennen. … Weiterlesen…Wir müssen reden: „Digitale Medien“ in Ausstellungen

Gaming im Museum – A dancer in the dark

"Junge Menschen fahren auf der kognitiven Überholspur, haben ständig nur einen Teil ihrer Aufmerksamkeit zu vergeben und sind dabei gleichzeitig anspruchsvoll was die jeweils konsumierten Produkte betrifft. Ihrem Alter entsprechend sind sie dabei leider fast wehrlos, wenn es um die Negativ-Folgen (Sex, Gewalt, Ideologien, etc.) … Weiterlesen...Gaming im Museum – A dancer in the dark

Public Domain Content – Kosten und Recherche

Immer wieder kommt im Zuge der Arbeit an einer Wechsel- oder auch Daueraustellung die Frage auf, wie die verschiedenen Medieninhalte besorgt und vor allem bezahlt werden sollen. Um vor allem einer Kostenexplosion entgegen zu wirken, ist es sinnvoll nicht nur bei den gängigen Quellen zu … Weiterlesen…Public Domain Content – Kosten und Recherche

„Berührt – Verführt“ vom Museum für Kommunikation Frankfurt

Seit dem Aufstieg von Fernsehen und Massenkonsum spielt die Werbung mit den in ihr erzählten Geschichten, Mythen und ihrer scheinbar träumerisch-dahingebogenen Lügenwelt eine große Rolle. Die neue Welt des Fernsehens bedeutete jedoch den Anbruch einer neuen Zeit. Die Bilder lernten zwar nicht das Laufen, doch … Weiterlesen…„Berührt – Verführt“ vom Museum für Kommunikation Frankfurt